Lab instruments for oil and gas. Made in Germany.

Rocking Cell RC5

Gashydrate untersuchen

Mit der Rocking Cell RC5 von PSL Systemtechnik kann die Bildung von Gashydraten untersucht und die Wirksamkeit und Wirkungsweise von kinetischen Gashydratinhibitoren und der Einfluss von Korrosionsinhibitoren im Labor getestet werden.

Merkmale

  • 5 bewegliche Testzellen erweiterbar auf 10
  • Individuell einstellbarer Druck bis 200 bar
  • Starke Vermischung simuliert Pipelinebedingungen
  • Langzeitexperimente bis 30 Tage
  • Variable Testbedingungen
  • Kompakt und automatisiert mit integriertem PC
  • Einfaches Befüllen und Reinigen

Anwendungen

  • Untersuchung von kinetischen Hydratinhibitoren (KHI)
  • Einfluss von Korrosionsinhibitoren testen (KI)
  • Optimierung von Inhibitorkonzentrationen
  • Qualitätskontrolle

Downloads


Die Rocking Cell wendet eine der strengsten anerkannten Methoden zur Untersuchung von Gashydratinhibitoren und den Einfluss von Korrosionsinhibitoren an.

Das Messprinzip der Rocking Cell basiert auf der gleichmäßigen Kippbewegung temperierter, unter Druck stehender Testzellen (rocking cells). Beim Kippen rollt in den Testzellen eine Kugel gleichmäßig über die gesamte Länge hin und her und vermengt dabei das enthaltene Flüssigkeits-Gas-Gemisch. Durch die Bewegung der Kugel werden große Scherkräfte und starke Verwirbelungen in der Testzelle erzeugt, wodurch die Bedingungen in Pipelines simuliert werden.

Bei einem Versuch werden die Testzellen mit Probenflüssigkeit (Wasser oder andere) und der jeweiligen Inhibitormenge gefüllt. Die Testzellen werden auf die vorgegebene Testtemperatur abgekühlt. Über eine zentrale Gasversorgung wird jede Testzelle anschließend auf einen individuellen Druck bis 200 bar befüllt.

Die 5 Testzellen befinden sich auf einer beweglichen Achse in einem geschlossenen Kühlbad mit Kühlflüssigkeit. Beim Kippen bewegt sich nur die Achse mit den Testzellen. Das hat den Vorteil, dass sich nur die Testzellen bewegen und nicht das Kühlbad selbst.
Die Rocking Cell ist erweiterbar auf 10 Testzellen.
Die Testzellen sind magnetisch befestigt und sind so zum Befüllen oder Reinigen einfach entnehmbar.

Die kompakte Rocking Cell benötigt nur wenig Stellfläche und ist mit einem integrierten PC ausgestattet.

Ein typischer Versuch besteht aus drei Schritten:

  1. Flowing conditions: Die Testzellen werden mit der einstellbaren Rocking Rate und dem Rocking Winkel hin und her geschaukelt.
    Währenddessen wird über eine Rampe, oder direkt auf einen vorgegebenen Sollwert temperiert.

  2. Shut-in: Die Testzellen werden in der gewünschten Ruhepostition gehalten (einstellbar bis 45° Winkel). Es wird auf den vorgegeben Sollwert temperiert.

  3. Restart flowing conditions: Die Testzellen werden wieder mit der vorgegebenen Rocking Rate und dem Rocking Winkel bewegt.

Temperatur- und Druckwerte werdenwährend des Versuchs aufgezeichnet. So können Sie die Gashydratbildung durch die Änderung des Drucks beim Auflösen der Gashydrate kontrollieren.

Mit der PSL-Software WinRC ist eine komfortable Versuchsausführung und Datenaufnahme möglich. 

Mit der Software sind automatische Versuchsabläufe über variabel einstellbare Testbedingungen realisierbar. Folgende Testbedingungen können eingestellt werden:

  • Testtemperatur
  • Kippbewegungen je Minute (Rocking Rate)
  • Neigungsgrad der Testzellen (Rocking Winkel)
  • Dauer der Testzeiten
  • Dauer der Ruhephase
  • Position der Testkammer in Ruhephase

Langzeittests bis zu 30 Tage und länger können ausgeführt werden.

Für realitätsnahe Pipelinebedingungen sind die Testzellen aus Edelstahl. Für Sweet-Tests werden V2A-Mischkugeln verwendet. Für Sour-Tests sind Glaskugeln erhältlich. Die Testzellen und das Rohrleitungssystem können auch aus Hastelloy gefertigt werden. Zuleitungen und Anschlussstücke sind aus PEEK, um Kondenswasser zu vermeiden.

Auf Wunsch passen wir die Rocking Cell Ihren Anforderungen an.

Copyright © Juli 2018 PSL Systemtechnik GmbH